Best Practice

Umsetzungsbeispiele aus Tirol

Rad- und Fußweg Wattens

Umsetzung 2018 – Wattens:

Durch eine neu angelegte Parkanlage/Streuobstwiese am Ortsrand führt ein Weg, welcher mit 4 Meter hohen technischen Leuchten erhellt wird. Als Leuchtmittel kommen LEDs mit einer Farbtemperatur von 2700 Kelvin zum Einsatz.

Die Strahlungsgeometrie der Leuchten ist augenscheinlich gut. Normgerecht (ÖNORM 1055, ÖNORM EN 13201) wird die Anlage bis Mitternacht mit einer mittleren horizontalen Beleuchtungsstärke von ca. 5,8 lx betrieben, ab Mitternacht besteht ein Absenkbetrieb mit durchschnittlich ca. 3,2 lx.

Die Beleuchtung des Rad- und Fußweges wurde durch die ewo GmbH umgesetzt, koordiniert wurde das Projekt durch die Firma
D. Swarovski KG.

Standortkarte

© Stefanie Suchy
© Stefanie Suchy

Schipiste Heiligwasserwiese

Umsetzung 2017 - Igls:

Die Heiligwasserwiese im Schigebiet Patscherkofel ist möglicherweise die erste Schipiste, auf welcher LED-Flächenstrahler mit warmweißer Lichtemission (3000 Kelvin) zum Einsatz kommen.

Laut lichttechnischer Berechnung wurde die Anlage mit einer mittleren horizontalen Beleuchtungsstärke von 30 Lux projektiert. Die Strahler wurden so angebracht, dass nur die Piste beleuchtet wird. Der abgeschirmte Leuchtentyp ist auf dem Foto gut erkennbar. Die Lichtpunkthöhe beträgt 18 Meter.

Der Publikumslauf findet in der Wintersaison (Mitte Dezember bis Ende März) drei Mal wöchentlich (Dienstag, Mittwoch und Donnerstag) von 17:00 bis 19:00 Uhr statt.

Projektiert und umgesetzt wurde die Beleuchtungsanlage von der Innsbrucker Kommunalbetriebe AG, das Produkt stammt von dem Unternehmen ewo GmbH.

Standortkarte

© Stefanie Suchy
© Stefanie Suchy

Straßen Kaltenbach

Natural night landscape ...

The effect of the natural landscape by night derives from the presence of deep shadows. The scenery is formed by landscape structures such as mountain ranges or forest silhouettes, which stand out against the night sky, and bodies of water that reflect the stars.

An unrestricted view of such phenomena as the full moon, shooting stars or the Milky Way also enhances one's perceptions through the senses of hearing and smell, making the night landscape a very special – and increasingly rare – experience.

The night landscape is mysterious; its character is unique and also a source of identity.
 

© Stefanie Suchy
© Stefanie Suchy

Sportplatz Pigar

Natural night landscape ...

The effect of the natural landscape by night derives from the presence of deep shadows. The scenery is formed by landscape structures such as mountain ranges or forest silhouettes, which stand out against the night sky, and bodies of water that reflect the stars.

An unrestricted view of such phenomena as the full moon, shooting stars or the Milky Way also enhances one's perceptions through the senses of hearing and smell, making the night landscape a very special – and increasingly rare – experience.

The night landscape is mysterious; its character is unique and also a source of identity.
 

© Stefanie Suchy
© Stefanie Suchy

Betriebsparkplatz Aldrans

Umsetzung 2015 – Aldrans:

Die eingesetzten Leuchten auf dem Parkplatz der Bartenbach Lichtwelt sind eine Weiterentwicklung des Projekts Innovative Beleuchtung im Außenraum.

Als Leuchtmittel werden warmweiße LEDs mit einer Farbtemperatur von 2700 Kelvin verwendet. Die grobe Messung der mittleren horizontalen Beleuchtungsstärke ergab rund 20 Lux.

Die rechteckige, gezielte Beleuchtung ist auf den Fotos gut erkennbar – die Lichtlenkung erfolgt mittels Reflektoren. Die Lichtpunkthöhen betragen 5,5 Meter.

Eine Zeitschaltuhr sorgt dafür, dass die Anlage um 24 Uhr ausgeschaltet wird. Dämmerungssensoren regulieren die Einschaltzeit.

Die Beleuchtungsanlage wurde von der Bartenbach GmbH entwickelt und umgesetzt.

Standortkarte

© Bartenbach GmbH
© Stefanie Suchy